Duo Seidenschrei

Sylvia Nopper und die Gitarristin Klara Tomljanovic haben sich 2011 zum Duo Seidenschrei zusammengefunden. Seidenschrei - dieser kaum bekannte, doch jahrhundertealte Begriff bezeichnet das Knistern von Seide, wenn man in sie hineingreift. Und so steht der Name des Duos programmatisch: mit derselben Lust und Zartheit, die dieser Berührung innewohnt, wenden sich die beiden Interpretinnen in zumeist selten gehörten Trouvaillen der kleinsten und feinsten Gattung der Musik zu, dem Lied. Neben traditionellen Volksmelodien, temperamentvollen spanischen Gesängen, flirrenden Klanggemälden und delikaten Liebesliedern lassen sie in ihren Programmen auch freche Chansons und unerhört Neues erklingen.

In ihrem kommenden Programm "Desired Diamonds" stehen Frauengestalten von der biblischen Mutter Maria bis zum Sexsymbol Marilyn Monroe im Mittelpunkt, erstere in einer Komposition von Sigismondo d'India vom Beginn des 17. Jahrhunderts, letztere in einer Uraufführung von Christofer Elgh. Dazwischen erklingen Werke von Juan Pablo Medina, Annea Lockwood, Jean Sibelius, Ursula Eutener Rohrer, Georges Aperghis und Vito Zuraj, die die Wahrnehmung der Frau als schablonenhaftes Objekt von Verehrung, Anbetung, Verachtung, Sehnsucht, Missbrauch und Verführung zeigen.


globokar3

  





  

  


   Foto: Uraufführung "Anonymus" von Vinko Globokar
   Ensemble Experimental SWR Freiburg, 2013


joomla template