duo meíssa - im Duo von Solo bis Trio

Sylvia Nopper, Sopran und Consuelo Giulianelli, Harfe und Mezzosopran

 

16.5.2021 Basel maison 44
30.6.2021 TheoSounds Theodorskirche Basel
"beflügelt" - Uraufführungen von Till Alexander Körber, Michèle Rusconi und Jürg Wyttenbach sowie weitere Werke von Heinz Holliger, Georges Aperghis, Junghae Lee, Leo Délibes, César Franck, Erik Satie, Morton Feldman, Uno Alexander Vesnje

Mit eigenen Flügeln in den Himmel aufzusteigen - ein uralter Menschheitstraum! Wir beleuchten dieses Thema in unserem Programm “beflügelt“ und erzählen von Vögeln, Schmetterlingen sowie technischen Flugmaschinen, vom Abend, der sich wie ein sanfter Flügel übers Land legt, von behütenden Flügeln der Engel, und von der Liebe, die einem Flügel verleihen, aber auch zum Absturz führen kann.

Unterstützt durch die Sulger Stiftung, Scheidegger-Thommen Stiftung, Schweizer Interpretenstiftung SIS

2.7.2021 Klosterkirche Wyhlen
Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes


29.9.2021 Basel TheoSounds Theodorskirche
3.10.2021 Katholische Kirche St. Michael Grenzach
"Engelsjubili" ein musikalisches Geburtstagsfest gemeinsam mit meinem trio someāl

 

duo meissa


"In ihrem Dialog markieren die auch harfende Nopper und die mitunter singende und sprechende Giulianelli einen der Höhepunkte des Luzerner Festivals."

Dies schrieb die Basler Zeitung über die beiden Musikerinnen nach ihrem gemeinsamen Auftritt am Lucerne Festival 2003 mit Jürg Wyttenbachs Duo "Laut Käfig", das Sylvia Nopper und Consuelo Giulianelli an zahlreichen Festivals europaweit aufgeführt und 2007 auch auf CD aufgenommen hatten.

Zwei Jahrzehnte lang traten die beiden Interpretinnen gemeinsam in zeitgenössischen Werken verschiedenster Besetzung auf. Seit 2017 musizieren sie im 'duo meíssa' Kompositionen aus Klassik, Romantik, Impressionismus und selbstverständlich auch der Moderne. So wird sich das Duo ab 2020 in seinem neuen Programm auch mit Uraufführungen für zwei Singstimmen und Harfe präsentieren.

Hier liegt auch die Besonderheit der Besetzung des 'duo meíssa': neben Liedern erklingen vor allem Duette, in denen sich Consuelo Giulianelli nicht nur als Harfenistin, sondern auch als Mezzosopranistin präsentiert. Dadurch gewinnt die ohnehin reizvolle Klanglichkeit von Sopran und Harfe noch eine weitere betörende Farbe hinzu.


Foto: Pino Covino   

joomla template