trio someāl - Debutprogramm "Ich hab die Nacht geträumet"

22.2.19, Klosterkirche Himmelspforte, Grenzach-Wyhlen
24.2.19, Palliativzentrum Hildegard, Basel

"Überhaupt gefiel das Vokaltrio durch natürlichen, stilvollen und einfühlsamen A-Cappella-Gesang. Die Transparenz und Anmut, die vorzügliche Textverständlichkeit, präzise Durchhörbarkeit der Stimmen und feinfühlige Gestaltung der Lieder waren ein betörender Hörgenuss." Rezension Badische Zeitung

"Es gab viel Applaus in der voll besetzten Klosterkirche für ein Ensemble, mit dem man sich gern weitere Konzerte wünscht." Rezension Die Oberbadische

 

someal
                                                                                                                                       Foto: Susanne Schach


Gemeinsam mit meinen Studentinnen Alice Gisler (Sopran) und Sari Leijendekker (Alt) erklingen im 'trio someāl' Gesänge der Nacht von der Renaissance bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Darunter finden sich Werke bekannter Komponisten wie Claudio Monteverdi, Jakobus Clemens non papa, Carl Reinecke, Moritz Hauptmann, Johannes Brahms, Arnold Mendelssohn, Max Reger und Hanns Eisler, aber auch Raritäten von Adam Gumpelzhaimer, Benedict Widmann, Karl Hering, August Weweler, Felicitas Kuckuck und anderen. Die Lieder erzählen in mehreren Sprachen von Liebe, Lust und Leid, von sanftem Schlaf und süssem Schlummer.

{backbutton}

joomla template